August 2018

Die Idee.

Markus beginnt durch seinen Nachbarn das DIY PID Projekt initial zu starten.

August 2018
September 2018

Die Gruppe wächst.

Die Gruppe wächst. Andreas tritt dem späteren engeren Entwicklerzirkel bei. Der Fokus besteht anfangs darin, die richtigen Komponenten zu finden und einen ersten Prototyp aufzubauen.

September 2018
Oktober 2018

Erster Prototyp.

Es gibt einen ersten Prototypen. Parallel gibt es erste Ideen für ein erstes PCB Board, um den Einbau zu vereinfachen. Das erste PCB Design wird begonnen.

Oktober 2018
Dezember 2018

PCB Bestellung.

Das erste PCB wird bestellt, um den Einbau zu vereinfachen. Anfang November kommt die Lieferung an. Die Webseite wurde fast 400 mal in dem Monat aufgerufen.

Dezember 2018
Januar 2019

Brüherkennung.

Kontinuierlich wurde der Quellcode angepasst, um die Maschine sicher zu betreiben. Ein weiterer Meilenstein war die Brüherkennung, die als Software Lösung getestet wurde. Diese wurde zum Ende von 2018 fertig gestellt. Im Januar steht Version 1.5.0 zur Verfügung.

Januar 2019
Februar 2019

Der Entwicklerzirkel wächst.

Weitere Mitstreiter unterstützen das Projekt, Thomas kümmert sich um die Bestellung von weiteren Board in der Rev 1.1

Februar 2019
Mai 2019

Weitere Unterstützung

Miau unterstützt das Projekt durch seine exzellenten Programmierkenntnisse und der Code wird faktisch komplett überarbeitet. Fokus ist dabei bei Sonderfälle, wie fehlendes WLAN, abzufangen.

Mai 2019
Juni 2019

All in one Board

Die ersten Ideen für ein
„All in one board“ werden diskutiert und wahrscheinlich zukünftig umgesetzt.

Juni 2019